Informationen gemäß Art. 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

 

 

Der Mürztaler Verkehrsgesellschaft mbH ist der Schutz Ihrer Privatsphäre und persönlichen Daten sehr wichtig. Unser Umgang mit Datenschutz richtet sich daher in vollem Umfang nach den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen sowie den gesetzlichen Vorgaben.

Über folgende Kontaktdaten können Sie sich informieren:

 

 

Identität des Verantwortlichen:

Mürztaler Verkehrsgesellschaft GmbH, Geschäftsführung: Gerhard Deutsch

Wiener Straße 42, 8605 Kapfenberg oder gf@mvg-kapfenberg.com

 

Kontaktdaten des Datenschutzkoordinator:

Sie erreichen den zuständigen Datenschutzkoordinator unter:

Datenschutzkoordinator der Mürztaler Verkehrsbetriebe GmbH, Werk VI Straße 42, 8605 Kapfenberg oder datenschutz@mvg-kapfenberg.com .

 

Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten sind Informationen, die dazu genutzt werden können, Ihre Identität festzustellen (z.B. Ihr Name, Adresse, Postanschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, etc.)

 

Zu welchem Zweck erheben wir Daten und auf welcher Rechtsgrundlage erfolgt die Verarbeitung?

Gegenstand unseres Unternehmens ist die Durchführung und der Vertrieb bzw. die Vermittlung von touristischen Leistungen und die damit in Verbindung stehenden Dienst-, Abrechnungs- und Serviceleistungen. Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt zur Ausübung dieser Zwecke.

 

Die Verarbeitung ist zulässig, da Sie entweder bei der Buchung oder sonstigen Nutzung ausdrücklich zugestimmt haben oder aufgrund des bei der Buchung zugrundeliegenden Vertrages und der Durchführung der erforderlichen (vor)vertraglichen Maßnahmen (siehe Art. 6 DSGVO).

 

Bitte beachten Sie, dass insbesondere bei der Buchung von touristischen Leistungen auch personenbezogene Daten Mitreisender erhoben werden können. Sie sollten daher sicherstellen, dass sämtliche Informationen, die sich auf Dritte beziehen, mit dem Einverständnis dieser Personen von Ihnen bereitgestellt werden.

 

Die von Ihnen bereit gestellten Daten sind zur Vertragserfüllung bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Ohne diese Daten können wir den Vertrag mit Ihnen nicht abschließen.

 

Empfänger von personenbezogenen Daten:

Im Rahmen der Vorbereitung und Durchführung der touristischen Leistung, werden wir personenbezogene Daten an folgende Kategorien von Empfängern im gesetzlich zulässigen Rahmen übermitteln, sofern dies hierzu erforderlich ist:  Reiseveranstalter, Fluggesellschaft, Hotel, Reisevermittler, Reedereien, Autovermietung, Abrechnungs- und Vertriebssystemdienstleister, Reiseversicherung, Online-System-Dienstleister (Betreiber von Hosting-Systemen, Internet–Booking–Engines)

 

 

Erhebungen bzw. Übermittlung von personenbezogenen Daten an staatliche Einrichtungen und Behörden erfolgen nur im Rahmen zwingender Rechtsvorschriften.

 

Der Verkauf von personenbezogenen Daten, insbesondere Adressen, an Dritte findet ausdrücklich nicht statt.

 

Besonderheiten bei USA-Flügen & Flügen, die den Luftraum der USA tangieren
Aufgrund eines US-Bundesgesetzes zur Terroristenfahndung sind die Fluggesellschaften gezwungen, die Flug- und Reservierungsangaben jedes Passagiers vor der Einreise der US-Transportsicherheitsbehörde mitzuteilen. Ohne diese Datenübermittlung ist eine Einreise in die USA nicht möglich – dies betrifft auch Zwischenlandungen sowie Umsteigeflüge. Auch bei Flügen in andere Staaten, die lediglich den Luftraum der USA tangieren müssen die Daten übermittelt werden.

 

Wann ist der Transfer personenbezogener Daten an Drittländer zulässig?

Der Datenverkehr mit Drittländern (oder internationalen Organisationen) ist nur zulässig, bei Vorliegen von

 

 

Trifft kein Vorliegen der erwähnten Möglichkeiten zu, ist eine Übermittlung personenbezogener Daten an ein Drittland (oder an eine internationale Organisation) nur unter einer der folgenden Bedingungen zulässig:

 

  • die Übermittlung für ist die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen oder zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen auf Antrag der betroffenen Person erforderlich

  • die Übermittlung ist zum Abschluss oder zur Erfüllung eines im Interesse der betroffenen Person von dem Verantwortlichen mit einer anderen natürlichen oder juristischen Person geschlossenen Vertrags erforderlich

  • bei Vorliegen einer Einwilligung nach Art. 49 Abs. 1 lit. a DSGVO durch die betroffene Person

 

Dauer der Speicherung:

Die Daten werden nach Ablauf der steuerrechtlichen Aufbewahrungspflicht § 132 Abs 1 BAO  von      7 Jahren (darüberhinausgehend solange sie für die Abgabenbehörde in einem anhängigen Verfahren von Bedeutung sind) gelöscht.

 

Rechte der betroffenen Person:

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch zu. Dafür wenden Sie sich an uns.

 

Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei der Aufsichtsbehörde beschweren.

In Österreich ist die Österreichische Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien zuständig.

 

 

Stand: 05/2018

Copyright © 2018 MVG | Design: MVG IT | Texte: Gerhard Deutsch